Donnerstag, 23. Oktober 2008

Raritäten der DB

Die DB hat derzeit ihre Flotte gegenteilig zu den steigenden Preisen angepasst ;)

Also anders kann ich mir diese Raritäten mit denen der Dauerpendler derzeit beglückt wird wirklich kaum erklären.

Wo zum Teufel haben die nur diese ganzen alten Silberlinge ausgegraben?

Die Türen bekommen viele nicht auf, es quitscht, es ist zu heiß oder zu kalt.

Mit einem Wort, gruslig.

Im übrigen handelt es sich dabei aber um einen "modernisierten" Silberling und zwar mit Namen "Hannover", was hat diese Stadt nur verbrochen, dass sie für so ein Design herhalten musste ??





Ohne Farbe ist es fast erträglich, aber nur fast....








Da hilft nur der Griff zur Strickliesel:





Wenn ich fahren mit dem Auto nicht gar so hassen würde, ich würde ernsthaft über die Anschaffung eines mit Gas betankbaren nachdenken, so deprimiert mich das Design.

Nun, morgen ist Freitag......... :D

1 Kommentar:

Uli hat gesagt…

Hallo Gwynifer, es ist tatsächlich traurig. Ich habe ja vor geraumer Zeit vorgeschlagen, die ganzen alten und umgestrichenen Silberlinge im Meer zu versenken. Aber die Bahn hat wohl nicht auf mich gehört...
Mittlerweile ist es ja auch so, dass von den Doppelstockwagen drei Generationen eingesetzt werden. Generation 1 stammt vermutlich noch aus der DDR, so sehen die Wagen aus. Generation 2 befördert zwar noch ordentlich, aber die Digitalanzeigen sind meistens hinüber. Generation 3 ist in Ordnung, sieht man von den unsinnigen Kleiderhakenschienen im oberen Stockwerk ab.